So kannst du schnell und einfach Aktien online kaufen!

Ms-global-consulting

So kannst du schnell und einfach Aktien online kaufen!

Feb 10, 2021 Finanziell by

Spätestens seitdem es die Möglichkeit gibt, online zu traden, ist das Aktien handeln nicht mehr nur bei großen Firmen beliebt, sondern auch bei einzelnen Tradern. Mit der Fülle an Online Brokern, die es heute gibt, ist es allerdings schwierig, die richtige Wahl zu treffen.

Dabei gibt es einfach viele Kriterien, die man bei der Wahl des richtigen Brokers beachten muss. In diesem Artikel wollen wir dir kurz und einfach erklären, was genau ein Online Broker ist und worauf du achten musst, wenn du einen Broker kaufen möchtest.

Was genau macht ein Online Broker?

Ein Broker, oder auch Börsen-Makler genannt, zählt zu den verschiedensten Vermögen Unternehmen und stellt dir kurz gesagt einfach die Möglichkeit zur Verfügung, an den Märkten zu handeln. Über ihn kannst du also an den verschiedenen Märkten mit Aktien, Wertpapieren, ETFs & Co. handeln.

Ein Online-Broker liefert dir zusätzlich noch die Chance, das Ganze von zuhause aus über das Internet zu erledigen. Auf der jeweiligen Trader-Plattform kannst du dann deine Orders, also deine Käufe, platzieren und der Broker leitet die Aufträge an die Börse weiter. 

Die wichtigsten Kriterien für die Auswahl des Brokers?

Wenn du dich also entschieden hast, mit Aktien & Co. zu handeln, dann ist ein Online-Broker auf jeden Fall die richtige Wahl für dich. Du kannst einfach von überall aus handeln und das auch zu richtig günstigen Konditionen, vorausgesetzt du hast dich für einen hochwertigen Broker wie Smartbroker entschieden. Genau deshalb wollen wir dir hier noch einmal kurz die wichtigsten Kriterien nennen:

Sicherheit: Die Sicherheit deiner Gelder ist wohl das wichtigste Kriterium. Denn was nützt es dir, wenn du viel Geld machst mit dem Aktien handeln, es aber wieder verloren geht? Bei den verschiedenen Online-Brokern solltest du darauf achten, dass diese einen europäischen Sitz haben. Denn mittlerweile hat die Europäische Union viele Vorschriften entwickelt, die den Kunden schützen sollen.

Gebühren: Bei den verschiedenen Gebühren für Ein- und Auszahlungen, Order-Platzierungen und bei den Kommissionen gibt es große Unterschiede zwischen den Brokern. Dabei solltest du gerade als Einzelperson darauf achten, dass du möglichst günstige Angebote findest. Möglicherweise gibt es sogar einige Bonusprogramme von dem Broker, die dir noch zusätzlich helfen können.

Mindesteinzahlungen: Was auch viele Broker verlangen, ist ein gewisses Minimum für Einzahlungen oder auch für das Platzieren von Orders. Darauf solltest du eben achten, dass diese keinesfalls dein Limit übersteigen. Denn schlussendlich solltest du dich nicht ausbrennen mit dem Handeln von Aktien, es soll ja schließlich nur eine Möglichkeit für Investments sein.

Demokonto: Auch das Demokonto ist eine großartige Möglichkeit, die von manchen Brokern angeboten werden. Diese bieten dir quasi ein Probekonto an, die es dir erlaubt, dich mit der Software einmal auseinanderzusetzen und die verschiedenen Features auszutesten.

Kundenservice: Schlussendlich ist der Kundenservice auch ein wichtigstes Kriterium. Denn gerade wenn kurzfristig Probleme auftreten und du unbedingt Rat und Unterstützung brauchst, dann ist ein Kundenservice sehr wichtig. Viele Broker bieten die Möglichkeit eines Services per E-Mail, Live-Chat oder auch über Telefon.

Fazit

Natürlich gibt es auch noch weitere Kriterien, wie die Zahlungsmittel und die Auswahl der Aktien und Wertpapiere. Schlussendlich solltest du einen Broker wählen, mit dem du zufrieden bist und der so gut wie möglich zu dir passt. Dann kannst du auch sicher und mit Spaß mit Aktien handeln.

 

by