Klein, aber fein: Ein Mini-PC überzeugt

Ms-global-consulting

Klein, aber fein: Ein Mini-PC überzeugt

Je größer, umso besser ist oftmals das Motto, doch nicht immer. Suchen Sie nämlich einen PC, müssen Sie nicht zwangsläufig zu einem großen Vertreter greifen. Es gibt auch Mini-Modelle, welche durchaus ihre Daseinsberechtigung haben. Ein Mini PC ist vor allem für Personen geeignet, welche nicht viel Platz besitzen und auch keine allzu hohen Ansprüche an ihren PC stellen. Insofern dürfen Sie keinen High-End-Gaming-PC erwarten, dennoch kann der Mini-Computer genauso gut zum Zocken und Arbeiten genutzt werden. 

 

Die Vorteile eines Mini-PCs

Warum sollten Sie sich für einen Mini-PC entscheiden, wenn Sie sich auch den großen Bruder leisten können? Die Frage wird schnell geklärt, denn ein Mini-PC ist, wie der Name schon sagt, deutlich kleiner. Er benötigt weniger Stellfläche und fällt deshalb auch nicht sofort auf. Dank seiner Kompaktheit können Sie das Gerät überall dort installieren, wo Sie möchten. Zum Beispiel auch auf einem Tisch oder im Schrank. Dennoch sagen seine geringen Abmessungen nur wenig über die Technik aus. Ein Mini-Computer bietet trotzdem eine hohe Rechenleistung und wurde mit den modernsten Komponenten ausgestattet. Darunter auch eine flüsterleise Passivlüftung. Der letzte Vorteil ist, dass sich Mini-PCs überaus stromsparend zeigen. Auf Dauer sparen Sie also Geld.

 

Die unterschiedlichen Arten

Es gibt zwei Arten von Mini-PCs. Auf der einen Seite haben Sie den Mini-Gaming-PC. Er ist also auf das Spielen von Videogames ausgelegt und ist mit einer Spielkonsole vergleichbar. Ein Gaming-PC ist natürlich wesentlich kostspieliger, da größere Geschütze aufgefahren werden müssen. Obwohl ein Mini-PC nie so leistungsstark wie ein „großer“ Gaming-PC sein kann, ist er dennoch eine wunderbare Alternative. Auf der anderen Seite gibt es den Office-Mini-PC und hier zeigt sich die wahre Berufung des kleinen Computers. Er ist perfekt für die Arbeit im Büro gemacht, denn Sie benötigen nicht so viel Leistung wie beim Spielen. Der Mini-Office-PC ist platzsparend, geräuscharm, stromsparend und erlaubt die verschiedenen Programme zu nutzen.

 

Das Leben im Inneren

Bevor Sie sich einen Mini-PC kaufen, müssen Sie stets einen Blick auf die technischen Daten werfen. Hier gibt es große Unterschiede, wobei wir eine Dual-Core-CPU empfehlen. Darüber hinaus sollten Sie sich eine SSD zulegen, denn jene arbeitet deutlich schneller. Der Arbeitsspeicher sollte bei mindestens vier Gigabyte liegen, noch besser sind 8 oder 16 Gigabyte. Die Grafikkarte ist hingegen das Herzstück und abhängig davon, was Sie mit dem PC tun. Simple Grafikkarten reichen vollkommen für die Büroarbeit aus. Hochwertige Modelle sollten Sie kaufen, wenn Sie mit dem PC spielen wollen. Dadurch läuft alles flüssig und entspannt.

by