Mal Butter bei die Fische!

Mal Butter bei die Fische!

Jan 5, 2020 Essen und Trinken by

 

Wir alle lassen uns gerne einmal verwöhnen. Einmal nicht selbst kochen müssen, sondern ein leckeres Menü wählen und sich bedienen lassen. Einmal nicht den Haushalt machen müssen, sondern im Hotebademantel und den passenden Schlappen den Zimmerservice rufen. Oder auch wenn es einmal schnell gehen muss, sind Lieferservice und Essen oder Getränk to go eine Lösung. Was uns dabei weniger häufig auffällt, ist die viele Arbeit, die hinter den Kulissen geleistet wird. Bei einem Café können Sie zumindest sehen, wie lang die Schlange vor dem Tresen ist und wie hektisch die Barristas Kaffee nach Kaffee zubereiten. Aber auch in der Küche eines Restaurants geht es zu den Hauptzeiten hoch her, nur bekommen wir davon weniger mit. Wenn es dann doch einmal lange dauert, bis das Gericht es an unseren Tisch geschafft hat, fällt das jedoch sehr wohl auf. Aber vielleicht ist auch gerade in der Küche die Hölle los.

 

Die richtige Ausrüstung

Damit der Betrieb in einem Restaurant, in der Hotelküche oder der Kantine reibungslos ablaufen kann, bedarf es so einiger Elemente. Ein wichtiger Teil davon ist natürlich die Ausstattung der Küche selbst. Hier haben sich Unternehmen wie Nisbets spezialisiert. Herd, Backofen und Kühlschränke müssen in ausreichender Anzahl und umfangreicher Größe vorhanden sein, damit sich sämtliche Mitarbeiter nicht in die Quere kommen und dennoch gleichzeitig arbeiten können. Schließlich möchte der Gast sein Essen so bald wie möglich genießen. Neben dieser Grundausstattung kann ein Kühlraum eine gute Investition sein, da die Lebensmittel gelagert werden können, die nicht sofort benötigt werden und im Kühlschrank unnötig Platz wegnehmen würden. Je nachdem, was für Spezialitäten Ihr Restaurant anbietet, können weitere Kochgeräte und Utensilien nötig sein. So braucht ein japanisches Restaurant keinen echten Samowar, aber sehr wohl Matten und Reiskocher für richtiges Sushi, das sich auch ohne größere Umstände korrekt zubereiten lässt.

 

Gut vorbereitet für alle Fälle

Ordnung ist das halbe Leben und Vorbereitung die andere Hälfte. In der Gastronomie hat sich dafür der Begriff Mis-en-place durchgesetzt – und natürlich auch das Prinzip. Einige Arbeiten wie das Schneiden von Gemüse lassen sich durchführen, bevor der große Ansturm zur Mittagszeit oder zum Abendessen beginnt. Diese schon vorbereiteten Zutaten können dann beispielsweise im Kühlraum korrekt gelagert werden, bis sie schließlich in den Kochtopf wandern. Ist ein größeres Event geplant und Sie wissen, welche Gerichte Sie für wie viele Gäste vorbereiten und ob Sie dieses als Caterer vielleicht auch noch ausliefern müssen, kommen Sie um die Vorbereitung nicht umhin. Auch die Mitarbeiter im Service sollten Vorbereitung treffen. In diesem Fall sieht der Gast es nämlich: gedeckte Plätze oder liebevoll dekorierte Tische, gefüllte Salz- und Pfefferstreuer auf den Tischen etc. Je nach Raumgröße ist es sinnvoll, eine Station mit zusätzlichem Besteck, Menükarten, Servietten und anderen Kleinigkeiten einzurichten, die die Wege der Kellner und die Wartezeit der Gäste verkürzen.

Immer schön sauber bleiben

Neben der richtigen Ausstattung in der Küche und einer gründlichen Vorbereitung gehört natürlich auch Arbeitsschutz und Hygiene zu den Aspekten, die in der Gastronomie einzuhalten sind. Jeder, der mit scharfen Messern zu tun hat, sollte auf die Finger achten. Ein Unglück ist schneller passiert, als man es sich vorstellen mag. Dann ist es hilfreich, einen gut ausgestatteten Erste-Hilfe-Kasten in greifbarer Nähe zu haben, und es ist auch beruhigend, wenn in jeder Schicht mindestens eine Person damit umzugehen weiß. Einige Unfälle sind auch meldepflichtig War Blut im Spiel, muss eine gründliche Reinigung erfolgen, um mögliche Kontaminierungen auszuschließen. Hygiene sollte sowieso großgeschrieben werden, schließlich handeln Sie und Ihre Mitarbeiter das Essen für andere. Selbstverständlich gibt es auch unzählige Vorschriften und Regelungen, die Sie kennen und einhalten müssen.

 

Grundlagen für Ihren Erfolg

Die Gastronomie ist ein hart umkämpftes Feld. Die richtige Ausstattung und eine gründliche Hygiene sind zwei der Säulen, auf denen jedes Gastro-Unternehmen aufbaut. Natürlich sollte auch das Essen schmecken. Aber die leckersten Tartar-Häppchen der Stadt nützen Ihnen nichts, wenn alle Gäste danach an Salmonellen erkranken. Gelegentliche Werbeaktion locken Gäste an, die ihren Freunden danach von dem perfekten Service, dem leckeren Essen und dem angenehmen Ambiente Ihrer Gastronomieeinrichtung vorschwärmen. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!

 

by